Geschichte des Hauses

Das Alten- und Pflegeheim wurde 1967 von der katholischen Pfarrgemeinde Heilig Kreuz in der Baumgartenstraße erbaut und bis 1991 von den spanischen Josefsschwestern der Allerheiligsten Dreifaltigkeit geleitet.

Damals übernahm die Caritas Trägergesellschaft das Haus, die es bis Ende 2005 leitete und zum Jahreswechsel den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz e.V. übergab.

Um den Bewohnern auch weiterhin eine behagliche Umgebung bieten zu können, haben die Franziskanerbrüder im März 2007 mit dem Neubau des Hauses St. Josef in der Mühlenstraße begonnen. Am 23. August 2008 konnten die Bewoherinnen und Bewohner ihr neues Domizil in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses St. Marienwörth beziehen.